Direkt zum Inhalt

Fragen & Antworten
zur Videoproduktion

So finden Sie das richtige Video für Ihre Strategie

Als Produkt- oder Marketingmanager möchten Sie natürlich das Video finden, dass Ihre Strategie optimal unterstützt. Daher haben wir hier alle Fragen gesammelt, die Sie sich stellen sollten, um diesen Prozess zu erleichtern. Die Fragen sind aufgeteilt in allgemeine Fragen über die Videoproduktion und in konkrete Fragen für die, die schon wissen, in welche Richtung es gehen soll.

Scroll Button Black
Allgemeine Fragen und Antworten

Fragen für diejenigen, die sich allgemein über Video-Content informieren möchten

Bevor Sie ein Video produzieren lassen, sollten sie sich zunächst Gedanken darüber machen, was Sie damit erreichen möchten, wo Sie es einsetzen möchten und an wen es sich richten soll. Daraus ergibt sich auch die Botschaft, die das Video vermitteln soll. Nutzen Sie die folgenden sieben Fragen, um herauszufinden, welches Video das richtige für Sie ist.

1. Welches Ziel soll mit dem Video erreicht werden?

Machen Sie sich darüber Gedanken, was mit dem Video erreicht werden soll. Welche übergeordneten Kommunikations- bzw. Unternehmensziele sollen unterstützt werden? Es gibt viele verschiedene Zielvorstellungen, die die Art des Videos und das Konzept beeinflussen: Awareness für Ihre Marke oder ein bestimmtes Produkt steigern, Branding, Recruiting, den Umsatz steigern, und vieles mehr.
 

2. Wer ist die Zielgruppe?

Welche (Buyer) Personae sollen mit dem Video erreicht werden? Eine genaue Zielgruppendefinition ist wichtig für die Ideenfindung und Konzeption des Videos. Es wirkt sich nicht nur auf die Sprache und die Machart des Videos aus. Die Zielgruppendefinition beeinflusst auch die Konzeption für unterschiedliche Kanäle, auf denen die jeweilige Zielgruppe unterwegs ist.
 

3. Welche Videokategorie kommt in Frage?

Ausgehend vom Ziel des Videos, lassen sich bereits sinnvolle Videokategorien ableiten. Wenn Sie ein neues Produkt launchen und dafür Awareness generieren wollen, eignet sich ein Produktvideo. Lautet Ihr Ziel das Branding Ihrer Marke, ist ein Imagefilm das passende Format. Weitere Videokategorien sind: Crowdfunding Filme, Erklärvideos, Eventfilme, Messefilme, Recruitment Videos, Werbefilme und weitere Unterkategorien wie Social-Media-Teaser.
 

4. Was ist die Kernbotschaft?

Was möchten Sie mit dem Video aussagen? Die Kernbotschaft unterstützt das von Ihnen bestimmte Ziel des Videos. Sie trägt dazu bei, dass das Ziel und die Zielgruppe erreicht werden. 
 

5. Welche Informationen sollen vermittelt werden?

Da Sie Ihr Unternehmen, Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung und Ihr Kommunikationsziel am besten kennen, benötigen wir von Ihnen Informationen, die im Video enthalten sein sollen. Mit einem frischen Blick können wir Ihre Informationen zu einem einfach verständlichen Sprechertext zusammenfassen.
 

6. Wo soll das Video eingebunden werden?

Die unterschiedlichen Kanäle zur Einbindung von Videos haben jeweils unterschiedliche Ansprüche. Das hängt auch mit der Nutzergruppe zusammen. Daher sollten Sie bereits vor der Produktion wissen, wo das Video später eingesetzt werden soll: Handelt es sich um ein YouTube-Video, ein Video für Ihre Website, oder soll es auf Facebook und Instagram eingesetzt werden?
 

7. Worauf legen Sie für die Zusammenarbeit großen Wert?

Haben Sie eine besonders knappe Zeitplanung, da ein Produktlaunch bevorsteht? Dann können Sie bei uns eine Express-Lieferung in Anspruch nehmen. Oder ist Ihnen wichtig, durch viele Feedbackschleifen besonders eng in die Produktion eingebunden zu werden? Teilen Sie uns Ihre Vorstellungen gern mit. 
 

Wir helfen Ihnen gern beim Beantworten dieser Fragen!

All diese Fragen alleine zu beantworten, kann schwierig sein. Wir unterstützen Sie mithilfe unserer Erfahrung gern dabei. Kontaktieren Sie uns einfach, um sich kostenlos beraten zu lassen.

Kontaktdaten - Kontaktteaser

Fragen für diejenigen, die schon wissen, in welche Richtung ihr Video gehen soll

Können Sie die oben stehenden Fragen beantworten, ist Ihr Video bereits auf dem besten Weg, Ihre Wünsche zu erfüllen. Bevor es nun an die Umsetzung geht, kann es hilfreich sein, Beispielvideos zu sammeln, die Ihren Vorstellungen entsprechen. Außerdem gilt es nun zu klären, was der Call-to-Action im Video sein soll, welches Budget zur Verfügung steht und wann das Video fertig sein soll. Nutzen Sie die folgenden sieben Fragen, um die Antworten zu finden.

1. Gibt es einen Moodfilm, der die gewünschte Machart zeigt?

Wenn Sie bereits Beispielvideos haben, die verdeutlichen, wie Sie sich Ihr Video vorstellen, hilft uns das bei der Konzeption. Zudem erleichtert es die Kalkulation, da wir so besser beurteilen können, mit wie viel Aufwand die Umsetzung Ihrer Vorstellungen verbunden sind. 
 

2. Welche Tonalität soll das Video haben?

Die Tonalität des Videos ist vor allem von der gewählten Zielgruppe abhängig. Wie kommuniziert diese und mit welcher Art von Videos fühlt sich diese am meisten angesprochen? Die Tonalität des Videos ist ein Stilmittel, das sich auch in Ihre übergeordnete Kommunikation einfügen sollte: z.B. lustig, seriös, emotional, erklärend, authentisch, usw.
 

3. Gibt es einen Call-to Action?

Wenn die Kernaussage und der Inhalt des Videos feststehen, sollten Sie außerdem überlegen, ob die Zuschauer zu etwas aufgefordert werden sollen. So können Sie beispielsweise in einem Recruitment Video am Ende des Videos den Call-to-Action „Jetzt bewerben auf...“ einbinden. 
 

4. Haben Sie bereits Ideen, Wünsche oder Anregungen zum Konzept?

Wenn Sie bereits Ideen oder Anregungen für das Video haben, lassen Sie uns das gern wissen. Je mehr Sie uns über Ihre Wünsche berichten, sofern vorhanden, desto besser können wir diese auch umsetzen. 
 

5. Wie hoch ist das Budget?

Konkrete Budgetvorstellungen helfen uns bei der Kalkulation und der Konzeption des Videos. So sind bestimmte Ideen mit viel Aufwand verbunden. Sollte das Budget dafür nicht ausreichen, können wir direkt zu Beginn eine andere gute Umsetzungsmöglichkeit finden. Bedenken Sie zudem, dass das Video auch als bezahlte Anzeige eingesetzt werden kann, wodurch Sie die Reichweite deutlich erhöhen können. Daher lohnt es sich für Sie, auch ein Mediabudget einzuplanen. 
 

6. Gibt es eine Deadline?

Mit einer konkreten Deadline können wir ein Timing aufsetzen, damit das Video bis zum gewünschten Termin auch fertig ist. So haben alle Beteiligten einen festen Zeitplan, um Feedback zu geben und Änderungen umzusetzen. Die Produktionsdauer beträgt im Schnitt sechs Wochen, jeweils abhängig vom Projekt. Die Videoproduktion ist aber auch in kürzerer Zeit bei uns möglich.
 

7. Wie lang soll das Video sein?

Haben Sie bereits eine Vorstellung davon, wie lang das Video sein soll? Im Prinzip gilt: in der Kürze liegt die Würze. Die Videolänge ist aber immer von der Videokategorie und dem Ausspielungskanal abhängig. Wenn Sie noch keine Vorstellung zur Videolänge haben, beraten wir Sie gern. 
 

  • E.ON Logo | Pictima
  • OTTO Logo | Pictima
  • HVV Logo | Pictima
  • Olympus Logo | Pictima
  • Under Armour Logo | Pictima
  • Schüco Logo | Pictima
  • Tesa Logo | Pictima
  • About You Logo | Pictima
  • Coca Cola Logo | Pictima
  • Schülerhilfe Logo | Pictima
  • Techniker Krankenkasse Logo | Pictima
  • Velux Logo | Pictima
  • Spiegel Online Logo | Pictima
  • Companisto Logo | Pictima
  • Foodpanda Logo | Pictima
  • Max Planck Logo | Pictima
  • Foodist Logo | Pictima
  • Studio Hamburg Logo | Pictima
  • Check24 Logo | Pictima
  • Hermes Logo | Pictima
  • Edeka Logo | Pictima
  • Friedrich Ebert Stiftung | Pictima
  • Holsten Logo | Pictima
  • Kühne + Nagel Logo | Pictima
  • Nivea Logo | Pictima
  • Weleda Logo | Pictima
  • Hamburger Volkshochschule Logo | Pictima
  • Plan International Logo | Pictima
  • Cyberport Logo  | Pictima
  • MyHammer Logo | Pictima

Ich berate Sie gern. Jederzeit.

Nikolai Mithoff

Sales Manager

+49 (40) 60 77 656 - 10

Wir nehmen uns gern Zeit für Sie. Füllen Sie einfach das Kontaktformular aus und wir beantworten Ihre Fragen.

Datenschutzhinweise
Wenn Sie uns per Kontaktformular auf unserer Homepage Anfragen zukommen lassen, werden die von Ihnen mitgeteilten Daten (E-Mail-Adresse, Name, Telefonnummer) gespeichert, um Ihre Fragen beantworten zu können. Diese Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr benötigt werden und keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten bestehen. Dritten werden diese Daten nicht zugänglich gemacht. Bitte beachten Sie, dass wir Ihre Daten aus dem Kontaktformular per E-Mail erhalten. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. EDV-Experten pflegen oft an den Grundsatz zu erinnern, dass Sie das, was Sie nicht als Postkarte versenden würden, auch nicht per E-Mail versenden sollten. Senden Sie uns daher bitte keinen vertraulichen Angaben / Daten per E-Mail oder über das Kontaktformular der Homepage, sondern wählen Sie dafür besser den Postweg oder das Telefon. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir für unverlangt zugesendete Daten / E-Mails jede Haftung ablehnen.