Direkt zum Inhalt

von Julia Bellan

<< zurück zum Video-Wiki

Video-Marketing

Buyout

Ein Buyout ist der Verkauf aller Rechte an einem Werk gegen ein pauschales Entgelt. Mit einem Buyout Vertrag sichern sich Auftraggeber und Produzenten in der Medienbranche die vollständigen Rechte an dem Bild-, Ton-, oder Videomaterial, welches für sie produziert wurde. [1] In der Wirtschaft bedeutet Buyout, dass Geschäftsteile einer Firma erworben werden, was zur Übernahme durch ein anderes Unternehmen führt. [2]

Letzte Aktualisierung: 26.07.2018

Lesezeit: 2 Minuten

Buyouts beim Film

In der Filmbranche sind Buyouts üblich, da zum Beispiel bei Werbefilmen und Kampagnen genaue Absprachen über die Nutzung getroffen werden müssen. Da Werbeproduktionen meistens kostspieliger sind als Fotoproduktionen, wird im Buyout die zeitliche Gültigkeit festgelegt, das Verbreitungsmedium sowie das Verwertungsgebiet. [3]

Oft werden die Buyouts für Filmmaterial für ein Jahr verhandelt, da Kampagnen selten länger laufen. Für ein weiteres Jahr muss das der Buyout Vertrag nachverhandelt werden. Unter Umständen fällt dann noch einmal das gleiche Honorar an. Zudem wird im Buyout Vertrag festgelegt, ob ein Film regional, national oder sogar international ausgestrahlt wird.

Je größer das Verwertungsgebiet, desto höher auch die Kosten. Darüber hinaus kann der Urheber die Nutzungsrechte auf ein bestimmtes Medium beschränken, zu Beispiel nur Fernsehen. Wenn ein Film auch im Internet verbreitet oder im Kino gezeigt werden soll, fallen zusätzliche Kosten für den Auftraggeber an. [4]

 

Echte Buyouts und unechte Buyouts

Nicht jedes Buyout ist ein vollständiges Buyout. Wenn ein echter Buyout-Vertrag abgeschlossen wird, wird der Urheber einmalig vergütet. Bei einem unechten Buyout fallen zusätzlich zur Grundvergütung Wiederholungshonorare an – beispielsweise nach einem Jahr oder wenn das Verbreitungsmedium erweitert wird.

 

Einzelnachweise:

[1, 4] https://kreativfilm.tv/buyouts-beim-film/  

[2] https://www.gruenderszene.de/lexikon/begriffe/buy-out?interstitial  

[3] http://www.indiskretionehrensache.de/2011/04/social-media-und-buyout-rechte/  

Über den Autor

Julia Bellan

Julia Bellan studierte Medienwirtschaft und Journalismus an der Jade Hochschule Wilhelmshaven und entdeckte dort ihre Leidenschaft für das Schreiben. Als Redakteurin bei Pictima setzt sie alles daran, die Welt der Video-Branche aus allen Blickwinkeln zu betrachten und ihre Entdeckungen in unterhaltendem, aber informativem Content aufzubereiten.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Sound Design (Tongestaltung)

Postproduktion

Voice-over